Wie wichtig ist Google für meine Blogs?

11 Mai

WebmasterfridayPuh, die Webmasterfriday-Frage erwischt mich eiskalt. Google- Besucher, wie wichtig sind sie und was mache ich dafür?

*Hust* viel zu wenig, denn ich mache so gut wie kein SEO.

Sollte ich? Teilweise ja. Warum aber nur teilweise? Sind die Besucher nicht wichtig? Am besten ist wohl, ich zeige an meinen unterschiedlichen Blogs,  wie ich mit diesem Thema umgehe, und was ich ggfs. verändern werde:

Wie wichtig ist Google Traffic für:

1. Nachsitzen.org

Also hier in diesem Blog. Bis vor einiger Zeit habe ich viele Beiträge geschrieben, die eigentlich auch für Google-Besucher gedacht waren. Erstaunlicherweise habe ich damit aber mehr Blogger angezogen, die sich generell für diese Themen interessieren. Was mich ja auch ehrlich sehr sehr freut, denn durch Nachsitzen.org habe ich mir einen Platz in der Bloggerwelt geschaffen.

Aber die Frage geht ja um Google Traffic – also erst mal Zahlen: 51,40 % sind über Google gekommen. Dabei dominieren aber die Suchbegriffe rund um Fußball.

Also klassisch – Ziel verfehlt, denn es ist hier kein Fußball-Blog, sondern hier läuft „nur“ das EM-Abseits.

Optimierung – fehlgeschlagen. Und auch nicht vorhanden. Könnte ich allerdings auch ausbauen, doch bin ich ehrlich im Moment auch ganz froh darüber, dass ich hier den Eindruck habe, mit dem Blog in der Bloggerwelt angekommen zu sein und es wird weiterhin ein Experimentier-Blog bleiben. Also ist mir Google auch nicht so „wichtig“.

2. Trampelpfade.com

Mein Privatblog und ein reiner Gemischtwarenladen, sozusagen. Eine Optimierung auf ein Key – so gut wie unmöglich und auch Inhaltlich ständigen Schwankungen unterworfen. Jetzt läuft es mit den Kids wieder recht gut – also keine Kinder oder Schulthemen mehr. Dafür kämpfe ich mit Gesundheit und Gewicht – also momentan hier recht einseitig. Eine Optimierung – wohl eine hohe Herausforderung – die ich nicht angenommen habe .

Der Blog ist für mich auch eher ein Ventil, aus dem ich Kraft und Motivation schöpfe. Ein wenig Interaktion mit Leuten, die ähnliche Gedanken/Probleme haben. Das war und ist mein Ziel.  Google-Traffic – nicht so wichtig. Alter des Blogs 3 Jahre (bald)

Zu den Zahlen. 65,46 % kommen über Suchmaschinen zu mir. Viele mit dem Suchbegriff Stifthaltung und Fußballeinladung. Nun ja, das sind ältere Beiträge, bei denen ich mich auch alleine gefühlt habe und hier eine Einladung selbst gebastelt habe (Schaut mal EM-Abseits an, da habe ich die Einladung genutzt) und bei der Stifthaltung habe ich die Informationen zusammengetragen, die ich von der Ergotherapie bekommen habe, als wir bei meinem Kind das Thema angegangen sind und bei ihm verschiedene Möglichkeiten genutzt haben. Das Thema ist immer noch aktuell und es gibt viel zu viele Möglichkeiten und zu wenig Informationen.

3. Buchkritik.org

Dieser Blog ist erst 3 Monate alt. Ein themenbezogener Blog rund um Bücher, also gut zu Optimieren. Dies habe ich aufgrund des Alters noch nicht so in Angriff genommen, wollte erst mal Abwarten, was WP-Seo in dieser Hinsicht alles so leisten kann, wenn eben kein wildes Themenwirrwar vorherrscht. Doch hier sollte ich auf jeden Fall noch aktiver werden.

Mein Ziel mit dem Blog ist es einen interessanten Bücherblog aufzubauen, der nicht nur rein aus Rezensionen besteht, sondern mehr bietet. Hier ist mir auch Google-Traffic sehr wichtig.

Zu den Zahlen: 39,56 % über Suchbegriffe. Fast genauso viel auch über Verweise, wobei Facebook hier ein sehr großer Teil einnimmt.

Also sicher noch steigerungsfähig. Hier wird einiges an Arbeit auf mich zukommen. Suchbegriffe analysieren, Traffic analysieren. Was auch beliebt ist und was gesucht wird. Zudem wären Kampagnen sinnvoll.

Ich frage mich seit gestern, ob ich bei der Blog-EM von Peer teilnehmen soll. Zwar rechne ich mir hier keine großen Chancen aus, doch vielleicht bietet das eine Chance um den Bekanntheitsgrad zu steigern. Was meint ihr?

Auch wird mein Buchwichteln über diesen Blog abgewickelt werden. Das bedeutet auch, dass die Bekanntheit steigt und einiges wohl bewirken wird.

Auf jeden Fall möchte ich hier einen langsamen, dafür aber dauerhaften Aufbau betreiben.

Fazit

teilweise mache ich nichts für den Traffic über Google und er kommt trotzdem. Das ist schön, aber in diesen Fällen kein vorrangiges Ziel. Dort wo es mir wichtig ist, ist der Blog noch zu jung, um genaue Aussagen zu treffen. Wichtiger in allen Fällen sind mir aber immer die Stammleser, die gerne hier sind, weil sie meinen Blog mögen.

 

Doch nun noch die Frage – Blog EM oder nicht?

6 Responses

  1. Melliausosna sagt:

    Ich sag mir immer:Zahlen sind nicht alles und Spaß soll es Hauptsächlich machen :)

  2. […] nachsitzen.org:  Wie wichtig ist Google für meine Blogs? […]

  3. Funkelfaden sagt:

    Und gewinnen ist ja auch nicht alles. Wenn man im Bereich des Fußballs bleibt, finde ich es immer wieder schön zu sehen, wenn sich bei großen Turnieren kleineMannschaften aus Afrika oder Asien darüber freuen, dass sie ihr erstes Tor bei einer WM geschossen oder den ersten Punkt geholt haben und ihre Nation nun unglaublich stolz auf sie sein wird. Da steckt manchmal mehr Freude dahinter, als beim späteren Turniersieger zu erkennen ist.

    Also mitmachen :)

  4. […] Nachsitzen.org mit wie wichtig ist Google für meine Blogs? […]

Leave a Reply to Melliausosna