Wie im Kindergarten

21 Nov

Manchmal komme ich mir so vor wie im Kindergarten. Als meine Kinder noch kleiner waren und die Diskussion um die Schaufel im Sand lautstark ausgeführt wurde, weil jeder die gelbe Schaufel haben wollte und die blaue sicher nicht gut genug war.

Doch die Erinnerungen befallen mich nicht, wenn ich an einem Kindergarten vorbei komme – oder wenn meine Kinder streiten. Nein, ich fühle mich oft im Netz an einem Kindergarten erinnert. Dort wo erwachsene Menschen aufeinander treffen und Fachthemen diskutieren. Speziell in manchen Foren oder bei manchen Blogkommentaren.

Doch warum ist das so? Warum wird oft auf so niedrigen Niveau diskutiert. Warum zeigen manche Menschen so wenig Kinderstube? Oder sind sie einfach nur schmerzresistent oder so naiv, dass sie es gar nicht merken? Oder wollen sie gar provozieren?

Ehrlich – meist klinke ich mich dann aus. Das ist wohl auch der Grund, warum ich so wenig in Foren unterwegs bin.  Blöd nur dann, wenn man in einer Gruppe bleiben muss oder wenn das Diskussionsniveau sogar auf dem eigenen Blog stattfindet.  :undecided:

Bei letzterem oder wenn es sich um das eigene Forum oder um die eigene Gruppe handelt, muss leider reagiert werden. Nur eignet sich nicht Jeder zum Kindergärtner. Ich zum Beispiel nicht. Allerdings bin ich auch Mutter und diese Erfahrung kann ich hier dann zumindest nutzen.

Möglichkeiten einzugreifen

  • Manchmal muss man die Diskussion einfach mal laufen lassen. Doch irgendwann muss dann ein Schlusswort gesprochen werden. Danach sollte die Diskussion vorbei sein und aufkeimende „Aber“ im Keim erstickt werden.  Am besten beendet man die Diskussion so, dass man Pro- und Kontra kurz zusammen fasst und eine klare Meinung ausspricht. Ende.
  • Aufkeimende Streitereien im Keim ersticken. Ist wohl mit die schwierigste Aufgabe, doch mit etwas Übung gelingt das sehr gut. 10-Jahre Geschwisterstreitigkeiten reicht als Erfahrungswert aus  :D
  • Maßregeln. Auch das ist eine Möglichkeit, die genutzt werden sollte. Trolle löschen und sperren, Regelverstoße ahnden, bzw. Löschen. Allerdings bewegt man sich hier auf dünnen Eis (wie immer bei unpopulären Entscheidungen). Wenn man zu solchen Maßnahmen gezwungen ist, dann bitte auch gleich die Flucht nach vorne antreten und sagen „hier so nicht, weil. Deshalb habe ich das und das veranlasst.“ *Warnung ende*
  • Konsequenz – auch dies kommt aus der Erziehung, ist aber sicher wichtig. Denn wenn man die Werbung von X zulässt, will Y auch. Irgendwann wird es zu viel oder Y will man aus irgendeinen Grund nicht. Dann die Kurve zu kratzen ist oft viel schwieriger und ohne Gesichtsverlust kommt man dann wohl gar nicht mehr heraus.
  • Einfach und klar. Auch ein Bereich aus der Erziehung. Klare einfache Regeln. Klarer und einfacher Benimm-Knigge. Wer etwas nicht wünscht muss es klar sagen. Wie etwa ich möchte keine Werbung in den Kommentaren. Das ist klar und verständlich. Nicht „ich möchte keine Werbung, die mir nicht gefällt“. Damit kann niemand etwas anfangen, denn woher sollen andere Wissen, was gefällt.
Ich glaube mit diesen Punkten kann man schon viel eingrenzen und das Kindergarten-Niveau ganz schnell steigern.
Zum Abschluss noch die letzte Streiterei meiner Kinder:
Torben möchte nicht, dass sein Bruder ihm über die Schulter schaut:
„Du bist ein Spanner“ – Sixten kontert – „Ja, aber Du bist ein Spinner!“
 :o :lol:

 

Tags: ,

2 Responses

  1. Katrin sagt:

    Leider haben manche Leute als Kinder nicht gelernt wie man sich vernünftig ausdrückt und niveauvoll über etwas diskutiert. Da es einfacher ist wird man dann beleidigend und ausfallend :(

  2. Katja sagt:

    Das stimmt, aber das hat nicht nur etwas mit der Erziehung zu tun, sondern auch mit dem Umfeld, also dem Freundeskreis. Denn wenn die so reden, dann schweift das irgendwann zu den anderen herüber und manche meinen das man sich nur so ausdrücken kann. schon traurig, wenn man keine Argumente mehr hat!

Leave a Reply

http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_biggrin.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_evil.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_idea.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_razz.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_redface.gif