Was essen wir heute?

28 Sep

Ich glaube diese Frage hassen berufstätige Menschen wirklich sehr. Denn nach einem anstrengenden Arbeitstag noch stundenlang in der Küche stehen? Nein Danke.

Genauso wie das täglich gleiche Sortiment beim Bäcker irgendwann einfach nur noch langweilig ist.

Und dann?

Dann ist eine schnelle Essenslieferung die ideale Lösung. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da wurden Speisekarten in den Firmen verteilt, manche Kollegen haben diese dann bei sich im Schreibtisch gehortet (schlimm, wenn sie diesen während ihres Urlaubs verschlossen haben) und dann stand man da: Endlich alle Bestellungen zusammen  – angerufen – und der Lieferdienst war teilweise schon gar nicht mehr existent oder die Speisekarte hatte sich geändert.

Dann wurde doch wieder der Bäcker besucht und am nächsten Tag erzählt der Kollege der Nachbarabteilung fröhlich, sie hätten eine sooo tollen Lieferdienst. . Also meist eher ein Frusterlebnis, weil auch einfach die Informationen gefehlt haben, wer was liefern kann.

Das hat sich wohl auch Lieferando gedacht und sammelt nun alle Lieferdienste und ordnet sie ordentlich nach Region und dann noch danach, was geliefert wird. Eine Speisekarte ist auch immer hinterlegt und Bewertungen sind möglich. Das finde ich gut.

Besonders gefällt mir, dass es anscheinend nicht nur Pizza-Lieferungen oder chinesisches Essen gibt, sondern auch Salate, Bayerische Küche, Orientalisches Essen und sogar Cocktails geliefert werden. Klasse, oder?

Zumindest dort, wo ich früher gearbeitet habe – mitten in München. Wie oft haben wir uns ein „Call a Weißwurscht“ gewünscht.

Hier in Wasserburg sieht es hingegen noch etwas leer aus. Es sind noch nicht alle Lieferdienste erfasst. Aber es gibt ja die Möglichkeit selbst welche vorzuschlagen, so dass sich wohl hoffentlich in absehbarer Zeit hier auch mehr Informationen ansammeln werden.

Denn manchmal hat man einfach das Bedürfnis nach einer leckeren Pizza, für die man nicht extra in den Supermarkt sausen möchte oder die man auch nicht mehr selbst machen möchte.

Dann kann ich auch mal die Kids über Lieferando aussuchen lassen,  das Essen bestellen und es wird gebracht.  Und die Frage – was Essen wir heute ganz elegant zurückspielen – schau selbst nach 

9 Responses

  1. Alexander sagt:

    Oh ja ich kenne dieses Problem nur zu gut,
    und ich bin auch eigentlich sehr offen gegenüber solchen Lieferservice,
    aber ich habe mich schon immer gefragt, wie gesund das ganze eigentlich noch ist.

  2. Tina sagt:

    Ich selbst habe diesen Dienst noch nicht in Anspruch genommen. Aber ich habe jetzt schon viel gutes darüber gehört. Ich denke es lohnt sich das einfach mal auszuprobieren. =)

  3. Lieferando hat mittlerweile auch ein Partnerprogramm. Wer also neben dem Essen auch ein paar Euros zurück bekommen will, sollte da mal reinschauen. Mit 2 Euro pro neuer Registrierung und 8 Prozent pro Sale wird man zwar sicher nicht reich werden aber besser als nix :)

  4. Ohne Gutscheine sehe ich keinen Grund, über Lieferando/Lieferheld/Lieferservice/Pizza.de zu bestellen.
    Da kann man auch direkt auf der Seite des Lieferdienstes bestellen bzw. anrufen … hab auch mitbekommen, dass die teils Aktionen oder ggf. andere Konditionen (Lieferpauschalen/MBW) bieten, wenn man direkt bei Ihnen bestellt und nicht über diese Portale.

  5. Godteri sagt:

    ist doch super, dass es solche dienste gibt. das spart das flyerlesen und am ende schon es die wälder.

  6. Die Apps der einzelnen Lieferdienste mögen ganz schick sein, jedoch finde ich die Preise nach wie vor zu happig. Da laufe ich lieber 2 Minuten zum nächsten Asiaten und bekomme eine leckere Asiapfanne für 3,50€

  7. Micha F sagt:

    Ich habe neulich auch einen 3 Euro Gutschein von pizza.de gekriegt, aber noch nicht eingelöst. Das wird auf jeden Fall lecker! :) VG Micha F von nur-gratisproben

  8. Nick sagt:

    Lieferando war wohl einer der ersten. Inzwischen gibt es aber mächtig Konkurrenz. Naja immerhin hat man so Gewissheit, dass die nächste Generation im Rentenalter gut versorgt ist ;-).

  9. Mr. Proben sagt:

    Optional kann man sich auch mehrere Sachen im Online Supermarkt bestellen und kostenlos liefern lassen.
    Was die Lieferdienst Seiten angeht sehe ich das genauso wie meine Vor-kommentierer, ich schaue da auch immer nur nach Vergünstigungen und kostenloser Lieferung etc.
    VG

Leave a Reply