Über den Tellerrand hinaus schauen

24 Mai

Oft ist es gar nicht so, dass man das Rad komplett neu erfinden muss um ein einzigartiges „neues“ Produkt zu erhalten. Oft reicht es, wenn man ein wenig weiter denkt oder auch mal um die Ecke.

So ist in Berlin ein Lebensmittel-Laden sehr erfolgreich, der sein Sortiment nach Rezepten aufgebaut hat. Das bedeutet, man geht mit hungrigen Magen und keiner Ahnung, was es zum Essen geben soll in das Geschäft und kann anhand der vorgeschlagenen Rezepte ein Menue zusammenstellen. Praktischerweise ist passend zu jedem Rezept bereits die Zutaten darunter aufgebaut. Einfach, schnell und effektiv.

Dieser Laden ist nun so erfolgreich, dass es demnächst sogar Filialen in anderen Städten geben soll.

Ein meines Erachtens gelungenes Beispiel sich von der Masse abzusetzen, ohne dass dabei etwas komplett Neues erfunden werden muss. Auch gibt es die Möglichkeiten seinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen, in dem man weitere Geschäftsmodelle in seinen klassischen Arbeitsbereich einbaut. Eine gute Idee ist z.B. Kindergeburtstage. Gerade dann, wenn man Handwerker ist, könnte ein entsprechender „Kurs“ vielleicht oft nicht ganz uninteressant sein. Genauso auch wenn Erwachsene weitergebildet werden. Jeder Handwerker könnte einen kleinen „Anfängerkurs“ halten um die Grundlagen zu erklären. Dass dabei dann die Kunden abspringen sehe ich nicht zu gefährlich an, denn oft genug wird sowieso versucht die einfacheren Arbeiten selbst zu erledigen, notfalls mit Hilfe des Internets etc. Doch wenn man einmal die Anfängerarbeiten gut erklärt hat, könnte man dann bei den schwierigeren Arbeiten bereits bei der Vorentscheidung der Auftragsvergabe bevorzugt werden.

Egal wie man es dreht und wendet, nur derjenige, der nicht nur betriebsblind durch die Gegend geht und auch bereit ist komplett neue Dinge auszuprobieren, der wird später auch auf Dauer Erfolg haben. Dabei darf man sich aber nie entmutigen lassen, wenn eine Idee mal nicht so klappt wie erhofft. Deshalb nie zuviel Geld und Energie reinstecken, sondern erst man die Lage sondieren und bei positiver Rückmeldung kann man immer noch investieren.

3 Responses

  1. HansdasJo sagt:

    Hallo Mella,

    wird der Name des Ladens noch verraten oder gibt es einen link? Würde mir das gerne mal vor Ort ansehen hier in Berlin, denn ich kenne die Frage „Was und wie koche ich heute?“ nur zu gut!

    LG Iris

    • Mella sagt:

      Ups, kalt erwischt. Ich habe in der letzten Für Sie oder Freundin beim Arzt einen Artikel darüber gelesen und mir hat das Konzept gut gefallen.
      Der Name war anscheinend nicht so toll, so dass er nicht in meinem Gehirn hängen geblieben ist. Nur ganz dunkel erinnere ich mich an Bahnhof oder Fußgängerzone, aber ohne Gewähr.
      Tja, hätte ich ein Handy dabei gehabt, hätte ich den Artikel abfotografieren können. Obwohl ein simpler Stift und Papier hätte auch gereicht, wenn ich soweit gedacht hätte dass daraus mal ein Artikel entsteht……
      Sorry

  2. HansdasJo sagt:

    Macht nichts. Ich hör mich mal um, wenn ich was rauskriege, meld ich mich. Der Hinweis mit Bahnhof oder Fußgängerzone lässt mich schmunzeln, wenn ich daran denke, dass das hier jeder Bezirk mindestens einmal zu bieten hat :smile:

Leave a Reply

http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_biggrin.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_evil.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_idea.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_razz.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_redface.gif