Spar-Labyrinth

01 Nov

Eine ganz besondere Spardose. Eine die Spaß macht zum Sparen. Diese hätte ich mir zu Testen bei GetDigital.de ausgesucht und wollte sie in aller Ruhe ausprobieren. Doch mein Sohn war schneller und wollte sie unbedingt gleich haben. Okay, deshalb gleich der Testbericht von ihm selbst:

Welches Kind hat noch nie probiert an das Ersparte der Sparbüchse zu kommen? Da wird geschüttelt und gerüttelt, mit der Stricknadel gestochert, geschimpft und geflucht, bis endlich ein wenig Geld wieder das Licht erblickt. Scheine wurden erst wieder in der Bank gesehen, und nicht genau dann, wenn mehr Taschengeld benötigt wurde.

Ich habe deswegen nicht gespart. Doch diese Spardose ist anders.

Wenn nun das Päckchen ankommt und die Spardose auf dem Tisch liegt, Denkt man auf dem ersten Blick okay, das kann ja lustig werden…

Naja, wie gesagt auf dem erstem Blick. Danach macht man erst einmal eine gründliche Inspektion, man wirft ein wenig Geld herein, und versucht die kleine Kugel durch das 3D-Labyrinth zu jagen, um somit die Spardose zu öffnen. Nun, garnicht so einfach, oder? Inzwischen sind schon vier Euro drinnen, und warten nur darauf nur geöffnet zu werden.

Der Mechanismus ist schlicht und genial, um den „Tresor“ zu öffnen.

Ich habe einen kleinen Basistest durchgeführt, um zu testen, was das Spar-Labyrinth so drauf hat.

ERGEBNIS:

  • Nicht zu viele Münzen einfüllen, sonst drückt das Gewicht die Öffnung wieder auf (keine Sorge, man kann den Deckel wieder aufsetzen. Außerdem könnte man das Geld in Scheinen wechseln).
  • Eine pfiffige Idee, aber es sind ca. vier schwerere Stellen dabei (es soll ja nicht zu einfach sein!) :D
  • Ein wenig Hilfe am Anfang: Da die Kugel magnetisch ist, kann man einen Magneten verwenden, um die Kugel zu lenken (4 Magnete liegen bei der Anlieferung bei)
  • Außerdem macht es mehr Spaß, wenn mehr Geld im Labyrinth ist

Man sieht unter anderem, wie das Geld wächst.

Es besteht aber auch die möglichkeit, diese Spardose mit ein bischen Geld zu füllen um sie dann zu verschenken. Und beim Geld wechseln muss man natürlich auch spielen.

Also, man kann nie genug davon bekommen!
Ich freue mich schon mit diesem Spar-Labyrinth zur Bank zu gehen und am Schalter muss dann erst mal gespielt werden :lol: .

Das Labyrinth kann man auf www.getdigital.de/ kaufen.

Also viel Spaß beim Sparen, oder Spielen?:wink:

Tags:

One Response

  1. […] verdient), und ich habe schon Sage und Schreibe 65€ in meiner Spardose (über welche ich einen Gastartikel auf nachsitzen.org geschrieben […]

Leave a Reply