Pagerank von Google

21 Jan

Beim heutigen Webmaster-Friday geht es um den Page-Rank von Google und dem nun laufenden Update. Webmasterfriday

Viele von Euch werden den Pagerank kennen, ist auch ganz einfach, denn Google hat diesen kleinen grünen Balken jahrelang immer wieder fleißig bekannt gegeben und ist auch unter anderem wegen diesem kleinen grünen Balken überhaupt so groß geworden.

Doch was sagt dieser Balken überhaupt aus?

Der Pagerank ist ein Anzeichen dafür, wie gut eine Seite verlinkt ist.  Das war zumindest vor vielen Jahren der Grundgedanke. Doch  mittlerweile spielen noch viele viele andere Faktoren (man munkelt etwa 200) eine weitere wichtige Rolle, wie eine Webseite bei den Suchmaschinen gelistet ist.

Braucht man  den Pagerank noch?

Die Profis sagen zumindest fast alle nein. Eben weil, noch so viele andere Faktoren eine Rolle spielen. Doch andererseits, spielt der Pagerank bei Linktausch etc. doch eine wichtige Rolle. Ich sehe es so, dass der Pagerank erst mal ein Anhaltspunkt ist und für alle, die sich noch nicht mit Seo beschäftigt haben eine wertvolle Hilfe ist. Doch entscheidend ist für mich dieser Balken schon lange nicht mehr. Mir persönlich ist die Seite selbst viel wichtiger, wie sie gepflegt wird, welche Inhalte drauf sind und wie von dort aus verlinkt wird. Doch gerade Laien möchten sich oft nicht mit diesen Feinheiten beschäftigen.

Das gleiche gilt auch für Werbekunden. Diese machen es sich oft sehr einfach und schauen nur, wie viel grüner Balken sichtbar ist.

Das Patent für den Pagerank läuft doch angeblich aus – oder?

Oh ja, und es wird sehr spannend, wie Google reagieren wird. Zahlen sie die Gebühren für die Weiternutzung (der Pagerank wurde während der Studienzeit der Google-Gründer entwickelt und gehört deshalb der Uni. Sie durften es bisher kostenlos nutzen)  oder wenn nicht, ob dann die Konkurrenz zuschlägt oder ob Google lieber einen anderen Rank wie etwa den Trustrank einführt.

Doch über unglegte Eier brauchen wir nicht spekulieren, spätestens im Sommer wissen wir alle Bescheid. (Ja, ich weiß, die Nutzung läuft früher aus, doch glaube ich an längere Verhandlungen)

Warum wurde der Balken nun aktuallisiert?

Da kann ich auch nur spekulieren. Doch ich selbst glaube ja, dass Google irgend einen Rank behalten wird, egal ob Pagerank oder Trustrank oder einen Googlerank etc. Ganz einfach, weil dieser virtuelle Schwanzvergleich für alle Webmaster und Hobbywebmaster und Werbeträger so immens wichtig ist, dass eben auch Google dadurch die Nummer 1 geworden ist. Nicht nur wegen der guten Bedienbarkeit oder den Suchergebnissen, dass konnten andere auch schon. Doch dieser schnelle und einfache Vergleich von zwei Seiten – das hat doch viele glücklich gemacht. Egal ob der Vergleich gehinkt hat oder ob Äpfel mit Birnen verglichen wurden oder/und alle anderen Faktoren außer Acht gelassen wurden.

Und seid doch alle ehrlich – wer hat noch nie auf diesen Balken geschielt und so zumindest einen kleinen ersten Eindruck gewonnen – auch wenn dieser dann revidiert wurde. Auch die Profis – doch die geben so etwas heute leider nicht mehr zu :ninja:

2 Responses

  1. Dieter sagt:

    Ganz so unwichtig ist dieser Pagerank wirklich nicht, obwohl fast alle SEO Spezialisten dies behaupten. Denn allein schon ein Eintrag in einen höherwertigen Webkatalog ist mit Pagerank 0 überhaupt nicht möglich. Selbst DMOZ achtet auf den Pagerank und Versuche mit PR0 sind fast nie von Erfolg gekrönt, jedenfalls habe ich es noch nicht geschafft mit PR0.

    • Mella sagt:

      Das ist sehr interessant, vor allem mit dem DMOZ. Es ist also doch so, dass der Pagerank als zumindest erste und schnelle Einschätzung noch immer gut zu gebrauchen ist.

Leave a Reply