Kultmarke Amazon

26 Jul

Anfangs fing alles mit Büchern an bei Amazon. Mittlerweile gibt es fast nichts was nicht über Amazon gekauft oder verkauft werden kann. Ganz neu sind jetzt Lebensmittel. Der Firmengründer Jeffrey Bezos arbeitete Anfang der 90-iger Jahre an der Wall Street bei einer Investmentbank hier sollte er die Investitionsmöglichkeiten in Internetfirmen ausloten. Als er beim surfen im Internet 1994 einen Artikel laß, daß die Zahl der Internetnutzer monatlich um unglaubliche 2300 Prozent wuchs recherierte er was man über Webseiten am besten verkaufen kann. Zum Schluss blieben nur Bücher und Musikartikel übrig. Da die Musikindustrie größtenteils von 6 Unternehmen beherrscht wurde entschied sich Bezos für die Bücher obwohl der Buchmarkt von dem Buchriesen Borders bestimmt wurde.

Er kündigte seinen Job an der Wall Street und wagte den Sprung ins kalte Wasser. Der Unternehmer steckte sich das ehrgeizige Ziel zum größten Buchhändler zu werden. Er nannte seine Firma Amazon nach dem größten Fluß der Erde den Amazonas. Die Wahl des Standorts seines Unternemens fiel auf Seattle da es in der Stadt genügend IT-Spezialisten gab und sich in der näheren Umgebung das Zentrallager des weltgrößten Buchgroßhändlers befand. Heute weiss man,das es Jeffery Bezos nicht nur schaffte zum weltweiten größten Buchhändler aufzusteigen, sondern auch Produkte in den Bereichen Musik, Video, DVDs, Software, Elektronik, Haushalt-Küche,Mode und mehr verkauft.

Sehr hilfreich für potenzielle Käufer ist das Bewertungssystem von Amazon wo andere Käufer von bestimmten Produkten Ihren Testbericht erstellen und eine Note ( 1 – 5 Sterne ) abgeben. Bei vielen Artikeln z.B. bei Büchern kann man einige Bücherseiten online durchblättern und sich ein vorab ein Bild machen. Dies sind sicher 2 von weiteren Vorzügen die das Erfolgsgeheimnis von Amazon ausmachen.

Es gibt sonst aber auch andere sehr gutgemachte kleine Portale wie z.B. auf www.babyphone-test.de wo man sehr übersichtliche Produktvergleiche findet wenn man sich etwa ein Babyphone zulegen will. Diese Webseite haben wir dann auch einer Freundin von uns empfohlen die sich ein solches kaufen möchte.

 

 

 

 

Tags:

3 Responses

  1. Tanja Koning sagt:

    Bezos soll, ähnlich wie Steve Jobs ein unangenehmer Arbeitgeber sein, der auch mal über leichen geht. Aber Amazon ist und bleibt die komfortabelste Einkaufsmöglichkeit im Internet.

  2. Lars Menden sagt:

    Diese Menschen haben doch alle eins gemeinsam: Sie stören sich nicht daran was andere denken. Mich begeistern diese Art von Menschen und das was sie geschaffen haben.

  3. Mike sagt:

    Ein Babyphone hatte sich meine Tante auch letztens zugelegt, die Webseite ist durchaus nutzerfreundlich gestaltet und bietet die wichtigsten Infos im Überblick.

Leave a Reply