Joomla für Kids oder Joomla für Dummies

23 Mrz

Dies ist ein Gastartikel von Susanne, der ich 2 Webseiten eingerichtet habe. WordPress und Joomla. Sie gehört zu den Menschen, die von mir die Grundeinstellung möchten und sich dann selbst mit dem System auseinander setzen. Für ihren Einstieg in Joomla hat sie sich selbst Joomla für Dummies gekauft und mit unserem Joomla für Kids verglichen, hier ihre Meinung:

Wer heute zu Tage eine  Seite ins Internet einstellen will hat viele Möglichkeiten für das Backend (den Verwaltungsbereich).

Durch eselsohr.net habe ich schon WordPress kennen- und die Einfachheit lieben gelernt (learning by doing). Aber, was ist der Mensch wenn er nicht immer was Neues ausprobieren möchte? – So habe ich durch Mella und Stef (Nachsitzen.org und div. and. Hompages) von Joomla erfahren. Bei WordPress erhält man ein einfaches Anwendersystem, welches durch diverse Plugins aufgepimpt werden kann. Bei Joomla ist schon alles da. Aber sehr umfangreich.

Bei Joomla ist es jedoch so: learning by doing geht da leider nicht, aber es gibt dankenswerterweise Bücher über dieses Programm.

Damit sich nicht jeder jedes Buch kaufen muss, hat Stef hat sich Joomla für Kids zugelegt und ich mir Joomla für Dummies und dann konnten wir austauschen.

Beide Bücher sind sehr umfangreich (ich glaube, was nicht in diesen Büchern über Joomla geschrieben ist, braucht man als „einfacher“ Anwender nicht wissen) und strukturiert aufgebaut.

Joomla für Dummies empfiehlt gleich am Anfang, das Buch Schritt für Schritt durch zu arbeiten und beschreibt alle Vorgänge ausführlich und Umfangreich.

Joomla für Kids steigt gleich ein und erklärt, was Joomla alles kann.

Beide haben viele Beispiele abgebildet, damit man auch sieht, wie es dann im Internet aussieht und beschreibt vieles in deutsch – man braucht also kein englisches Wörterbuch – und die Abläufe werden Schritt für Schritt erklärt.

Joomla für Dummies erklärt auch immer gleich die Hintergründe, dadurch wird es etwas schwieriger den Schritten zu folgen.

Joomla für Kids geht Punkt für Punkt und Schritt für Schritt vor. In kleinen grauen Kästen sind die Hintergrundinformationen gekennzeichnet und lassen sich daher leichter von dem Vorgang unterscheiden und „überlesen“.

Auch sind in beiden Büchern am Schluss die verschiedenen Punkte alphabetisch aufgelistet. Welches beim Nachschlagen die Suche erleichtert.

Beide Bücher haben auch eine CD dabei, damit man den Schritten auch virtuell folgen kann.

Doch es muss auch Unterschiede geben:

  • Joomla für Dummies ist, wie schon erwähnt, sehr umfangreich aufgebaut. Alles wird bis ins Detail beschrieben und die Hintergründe erklärt und es ist wirklich wichtig, das Buch chronologisch durch zu arbeiten. Für jemanden wie mich, der sehr ungeduldig ist und immer gleich zum Punkt kommen will, ist das sehr schwierig. Teilweise werden Hintergründe beschrieben, die ich schon weiß (beschäftige mich schon seit einiger Zeit damit und werde auch immer durch Mella und Stef darüber informiert).
  • Joomla für Kids ist auch sehr umfangreich, aber „einfach“ – sprich: ich möchte z. B. wissen, wie ich einen Menüpunkt einstelle und wie dann der Menüpunkt in Joomla belebt wird, dann kann ich hinten im Alphabetischem Inhaltsverzeichnis nachschlagen.

Mein Fazit:

Beide Bücher sind sehr gut zum Einstieg in Joomla geeignet.

 

Ich kann mich Susanne nur anschließen, denn ich habe mich über Joomla für Kids in das System eingearbeitet und hatte in letzter Zeit nur Joomla für Dummies zur Verfügung. Ich persönlich bevorzuge Joomla für Kids, da ich dort mit dem Stichwortverzeichnis zum Nachschlagen besser zurecht komme und auf den einzelnen Seiten sofort sehe, was und wie gemacht werden muss. Sprich die Übersichtlichkeit ist in meinen Augen besser aufgebaut.

Was jedoch Joomla für Dummies im Gegensatz zu den Kids bietet, ist ein Umzugshelfer. Diesen haben wir schätzen gelernt, als wir eine größere Seite umgezogen haben. Obwohl, händisch wäre es sicher auch gegangen, doch bestimmt nicht so gut. Dafür hat aber z. B. die Dummies bei der Beschreibung des Datenbank-Dumps versagt, hier haben wir auf die Kids zurück gegriffen.

Mein Fazit,

Je nach der eigenen Ungeduld und Hintergrundwissen würde ich das Joomla für Kids bevorzugen. Hier kommt übrigens auch bald das Buch zum aktuellen Joomla 1.6 auf den Markt!


 

Tags:

Leave a Reply

http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_biggrin.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_evil.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_idea.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_razz.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_redface.gif