Grundsätzliche Gedanken zu Facebook

27 Jan

Ganz ehrlich – ich werde mit Facebook einfach nicht warm. Doch glaube ich auch, dass der Hype um Facebook nun weg ist und Facebook sich zu einem Bereich entwickelt hat, den ich nun einfach nicht mehr ignorieren kann. :wassat:

Bislang habe ich mich immer gesträubt mich mit Facebook genauer zu befassen. Zu sehr haben mich Lücken bei der Datensicherheit genervt, zu schockiert war ich darüber, wie freizügig hier mit Privatdaten und Passwörtern umgegangen wird. Und ehrlich, ich bin auch zu blöd, um Facebook richtig intuitiv zu bedienen.

Das war bisher der ausschlaggebende Punkt. Ich komme nicht sofort mit der Anwendung zurecht. Zuerst wollte ich diesen „unbequemen“ Bereich elegant Stef in die Schuhe schieben – doch der kommt auch nicht wirklich weiter.

Doch was tun. Wie gesagt Facebook kann man nicht mehr ignorieren.

Ich habe mir nun ein Buch gekauft und bereits die ersten 5 Seiten gelesen :face:

Um mich nun ein wenig mehr zu motivieren und um Euch vielleicht auch ein wenig Hilfestellung zu geben, werde ich dieses Buch nun Kapitel für Kapitel durchgehen und Euch dann eine Zusammenfassung liefern und auch welche Ergebnisse und Erfolge (und Misserfolge) ich zu verzeichnen habe.

Ich denke es wird eine lose Serie werden, doch ich versuche immer am Montag einen Artikel zu liefern. (Da habe ich am Wochenende die Gelegenheit zu testen und zu probieren.)

Meinen vorhandenen nicht genutzten Facebook-Account werde ich nun auch hierfür nutzen. Im Moment ist hinter dem Button noch der Account von Stef – aber bis Montag habe ich dann meinen Account dort hinterlegt.

Ich freue mich auf Eure Kommentare und Fragen.

Mal schauen, ob wir so zusammen mit Facebook warm werden.

Hat eigenlich noch Jemand von Euch diese Probleme? :whistle:

Los geht es dann mit Kapitel 1 „Der schnelle Start“

11 Responses

  1. Sylvia sagt:

    Mir geht es ähnlich, ich dachte schon, ich sei einfach zu doof.

    Meine Töchter aber mögen FB auch nicht, und die Teenietochter meiner Freundin hat mir bestätigt, dass es manchmal schon etwas unheimlich ist, wie schnell das FB-System errechnet, wen man kennen könnte, und dann auch diverse Treffer liefert.

    Seit mehrere meiner Freundinnen aber bei FB sind, und zwar sowohl diejenigen, die weit weg wohnen, als auch meine Fastnachbarin, zu der ich notfalls auch rüberrufen könnte, macht FB mehr Spaß. Dennoch bin ich vorsichtig, Privateinstellung hin oder her – sehr private Dinge schreibe ich dort nicht.

    Und die Berufsseite, die geplant war, bekomme ich schon gar nicht so schick hin wie andere Unternehmen :angry: .

    Ich bin daher sehr gesapnnt auf deine FB-Serie !

    Wenn du herumtesten willst: du findest mich sofort :wink: !

    • Mella sagt:

      Gut, dann weiß ich also auch bei Dir bescheid, wo die Schwerpunkte liegen sollen. Ich werde mich dann mal wirklich an das Buch halten und eben auf die einzelnen Ideen und Gedanken des Autors eingehen. Wer dann noch mehr will, kann sich ja das Buch besorgen. Zudem stolpere ich immer wieder über Blogartikel, die ich hier gleich mit einbaue.

      Wir werden das Facebook-Kind dann wohl schaukeln :-)

      Ach ja Unternehmensseiten kommt dann in Kapitel 8 Mal schauen, was ich dazu bis dahin noch alles finde

  2. Michael sagt:

    Ich kann sehr gut verstehen, warum du mit Facebook nicht ganz im reinen bist. Die Seite ist mehr als unübersichtlich und seltsam aufgebaut. Hinzu kommt diese Schlenderei bei der Datensicherheit. Mit anderen Worten: Ich weiß überhaupt nicht wie Facebook zu so einer sehr starken Seite werden konnte.

    Studi VZ hingegen ist total übersichtlich und einfach zu bedienen. Ich werde ja auch immer gezwungen mich dort anzumelden, aber ich sträube mich dagegen mit allen mitteln. Ich will da einfach nicht drin stehen.

    • Mella sagt:

      Hi Michael,
      nur ist leider Facebook mittlerweile eine Macht geworden, die man leider nicht mehr ignorieren kann.
      Zum Beispiel: meine Schwägerin – von Computer, Webseiten etc. keine Ahnung – aber in Facebook drin.
      Oder ein Bekannter – zu „doof“ um sein E-Mail-Fach zu bearbeiten – aber in Facebook.
      Jedoch genau diese Leute sind unsere Zielgruppe von heute und Morgen. Wo soll ich sie sonst abholen und treffen, wenn nicht in Facebook.
      Studi-VZ ist mir und wahrscheinlich vielen anderen zu Speziel. Schüler-VZ nur für Schüler und Studi-VZ für Studenten. Ich bräuchte wahrscheinlich ein Mutti-VZ ;-)

      Die zweite Macht, die ich noch zu spüren bekomme – sind die Lokalisten. Doch die haben die Vernetzung mit den Blogs und Webseiten nicht so raus. Also sind wir schon wieder bei dem Sch***-Facebook gelandet.

      Aber vielleicht schaffen wir es hier gemeinsam uns mit Facebook anzufreunden :-)

  3. Roland sagt:

    Ich bin gespannt ! Bisher hab ich es auch geschafft unbeschadet von Facebook fern zu bleiben, aber wer weiß wie lange das noch möglich sein wird. Im Moment sehe ich einfach noch nicht, was FB mir persönlich bringen soll, außer dass ich noch mehr Zeit am PC vertrödle

    • Mella sagt:

      Naja, die ersten „Gehversuche“ habe ich schon hinter mir. Direkten Nutzen noch nich ganz erkannt. Bin aber selbst mal gespannt und werde weiter berichten.

  4. Sylvia sagt:

    Ein direkter Nutzen ist es, wenn man Sonntags viel zu früh aufwacht, die Nachbarin online entdeckt und sich dann per FB dazu verabredet, gemeinsam Brötchen zu holen und ein bißchen zu tratschen, bevor die Familie aufwacht.

    Kleiner Scherz – früher wäre ich an ihrem Fenster vorbeigegangen, sie hätte mich gesehen und wäre mitgegangen :smile: .

    • Mella sagt:

      Grins :-)
      Meine direkten Nachbarn habe ich bei Facebook noch nicht entdeckt, aber auch noch nicht gesucht :-)

      Bei uns funktioniert die Balkonkommunikation noch – vom Garten zum Balkon hochbrüllen und runterschreien

      Da ist Facebook ja glatt intimer *ggg*

  5. Alice sagt:

    Ich hab zu dem Thema ein ganz lustiges Video bei Youtube gefunden letztens… das bringt die verworrenen Datenschutz-geschichten bei facebook echt auf den Punkt!

    http://www.youtube.com/watch?v=SmRdsVvOYsg

    Aber so kritisch bin ich eigentlich gar nicht, so ganz sauber wird da zwar nicht gearbeitet, aber als „denkender nutzer“ kommt man schon klar in dem dschungel.

  6. Agnes sagt:

    Solche Portale gibt es echt zu genüge. Ich persönlich finde sie schreklich. So hat man doch kaum noch von der eh zu wenigen Privatsphäre.

Leave a Reply

http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_biggrin.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_evil.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_idea.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_razz.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_redface.gif