Gleiches Thema – gleicher Text?

08 Dez

Duplicatet Content im Netz ist immer ein Thema. Das bedeutet, wenn einer vom anderen Abschreibt. Natürlich immer ein Ärgernis, für denjenigen, der den Text ursprünglich mal verfasst hat.

Die Gefahr davor und die Angst vor Wiederholung hält oft einige Menschen davon ab, überhaupt einen Blog oder Webseite zu betreiben. Obwohl diese Menschen sicher interessantes zu sagen haben.

Auch meinen sie, nur weil etwas bereits im Netz geschrieben wurde, ist es nicht mehr nötig, dies auch zu sagen.

Ein sehr gutes Gegenbeispiel ist der Webmasterfriday. Hier werden wöchentlich ein Thema vorgegeben und verschiedene Blogger schreiben einen Text dazu. Wer jetzt meint, dies sei langweilig, da sich alle wiederholen – den muss ich enttäuschen. Denn fast jeder Blogger beleuchtet das Thema von einer anderen Seite bzw. viele haben unterschiedliche Vorgehensweisen oder Meinungen. Und erst wenn man die meisten der Beiträge gelesen hat, kann man sich ein umfassendes Bild machen.

Also höchst interssant, doch leider meist eben sehr spezifisch.

Aber es geht noch extremer

Gleiches Thema und gleiche Strukturierung – unterschiedliche Texte

Meine Freundin Susanne von vagabund.info und ich planen zusammen für Euch eine neue Aktion. Schließlich neigt sich die Tassenparade dem Ende zu und auch das Buchwichteln ist bald vorbei. Wir beide sind schon fleißig dabei, damit ihr im nächsten Jahr einsteigen könnt. Diese Aktion läuft auf unseren beiden Blogs gleichzeitig. Wie jedes Mal sind einige erklärungen, Infos und Regeln nötig. Diese haben wir zusammengefasst. Damit nicht einer vom anderen Abschreibt, saßen wir zusammen, hatten das Thema und die Strukturierung. Dabei ging es auch um Fragen, wie man teilnehmen kann.

Also jede von uns hatte einen Zetteln und den Punkt den sie aufschreiben sollte.

Lustigerweise stimmt der Inhalt überein, aber es klingt so unterschiedlich wie sonst noch mal was.  Wer hier also die Regeln nicht versteht, kann sie bei Vagabund nochmals nachlesen und andersherum.

Okay, die Aktion startet dann nach Weihnachten, aber wer sich hier ein wenig umsieht, wird vielleicht bereits die Vorarbeiten entdecken :-) – so als kleiner Hinweis nebenbei  :-#

Fazit

Auch Themen, die bereits im Netz behandelt wurden können sicher noch ergänzt werden und jeder von uns schreibt und denkt anders. Wenn wir also unsere Texte selbst verfassen ist die Wahrscheinlichkeit recht gering versehentlich abzuschreiben oder nur den gleichen langweiligen Mist wiederzukäuen. Außer das Thema ist selbst langweilig – aber das ist Ansichtssache……

Tags:

3 Responses

  1. Susanne K. sagt:

    :lol: :lol: Es war schon sehr faszinierend – das gleiche noch mal in anderen Worten zu lesen

  2. Kai Thrun sagt:

    Hey Mella,

    manchmal passiert es eben, dass man sich thematisch sehr ähnelt. Ich nutze solche Sachen dann gern als „Aufhänger“ um einen eigenen Post zu verfassen. Ich referenziere auf den Originalpost und füge meine Anmerkungen an, wo es mir vielleicht nicht tief genug ging oder ich anderer Meinung bin.

    Ansonsten kann ich zu deinen Bedenken nur sagen: guck mal hier ;)

    • Mella sagt:

      Ah bei Dir war das. Ich hatte Deinen Artikel gelesen, zugestimmt und im Feedreader gelöscht. Dann mir gestern einen Wolf gesucht. Danke für den Link, hab ihn echt nicht mehr gefunden – sorry.

      Ich finde es sogar total spannend, wie sich eben ein relativ ähnlicher Text doch stark voneinander unterscheiden kann, wie man eben bei meiner Freundin auch erkennt. Aber einen Text als Aufhänger zu nutzen ist sicher auch immer sinnvoll und ihn ergänzen. Den Rest hast Du ja in Deinem Artikel eben auch sehr gut ausgeführt…..

Leave a Reply

http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_biggrin.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_evil.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_idea.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_razz.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_redface.gif