Facebook #5 Gruppen Veranstaltungen und Netzwerke

07 Mrz

In diesem Kapitel 5 von „Alles Wichtige zu Facebook“ geht es um die „Herdenbildung“  :biggrin:

Die einfachste Möglichkeit ist es wohl eine Gruppe zu gründen, so eine „Art“ Verein. Doch viel einfacher und schneller. In Facebook gibt es jede Menge Gruppen zu jedem beliebigen Thema, bei dem sich Leute mit gleichen Interessen zusammenfinden.

Dabei gibt es öffentliche Gruppen,d ie für alle Facebookmitglieder zugänglich sind und geschlossene Gruppen, bei denen man eine Einladung braucht. Zusätzlich gibt es noch geheime Gruppen, die auch von Facebook nicht kontrolliert werden. Diese tauchen auch nicht in der Suche auf und man kann diese auch nur über einer Einladung beitreten.

Am einfachsten ist es einer Gruppe per Einladung beizutreten. Bei öffentlichen Gruppen reicht es auch den Beitreten Button zu nutzen. Gruppen  nach den eigenen Interessen kann man übrigens auch über das Suchfeld suchen.

Anscheinend hat Facebook in letzter Zeit etwas bei den Gruppen verändert, denn viele Einstellungen, die das Buch empfiehlt, sind leider nicht mehr auffindbar. Dafür ist jetzt das Verlassen einer Gruppe einfacher. Übrigens, um eine Gruppe zu löschen, reicht es angeblich aus, dass kein Mitglied mehr vorhanden ist, dann kann der Administrator die Gruppe verlassen und die Gruppe ist Vergangenheit. Genauso einfach ist es übrigens eine Gruppe zu gründen. Eigentlich selbsterklärend, deshalb halte ich mich damit auch nicht länger auf.

Doch warum in eine Gruppe eintreten? Ganz einfach, weil hier Leute zusammenfinden, die das gleiche Interesse haben und somit gute Tipps, Veranstaltungen, Links und Diskussionen ausgetauscht werden können.

Veranstaltungen

Bei den Veranstaltungen landen wir gleich in unserem Real-Life. Denn hier können wir Daten und Termine zu interessanten Veranstaltungen setzen und Leute dazu einladen. Damit aber unsere private Party nicht gesprengt wird, empfiehlt es sich bei Privatfeiern diese als Privat zu markieren. Hier muss dann vom Veranstalter explizit eingeladen werden, während bei den öffentlichen Veranstaltungen jeder Zu- und Absagen kann. Bei einer Zusage erscheint dann der Termin bei den eigenen Veranstaltungen und somit hat man gleich einen kleinen Terminkalender :-)

Als Test habe ich eine Veranstaltung angelegt. Dies geht wirklich super einfach und vielleicht sehe ich dort ja einen von Euch?

Nun noch zum letzten Thema: Netzwerke

Diese haben vorrangig etwas mit der Geschichte von Facebook zu tun und dass diese eben auch aus der USA kommen. Ziel war es damals die Studenten zu vereinigen und es sollten Netzwerke von Studenten der Studiengänge entstehen. Dies hat auch in den USA gut geklappt, doch hierzulande spielen sie kaum eine Rolle.

Zwar wird in dem Kapitel auch das Thema „Seiten“ angesprochen, doch mein eigentliches Ziel selbst so eine Seite zu erstellen fehlt dort im Moment noch. Wenn dieses Thema behandelt wird, dann werde ich sicher auch ausführlicher über den Sinn und Zweck der Seiten schreiben.

Was mir im Buch gefallen hat, ist das der Autor darauf eingeht, daß es in Facebook auch sehr viele Nonsense-Gruppen gibt und das nicht alles sooo toll und wichtig ist. Dennoch finde ich den Zweck der Gruppen sinnvoll um so  mit Gleichgesinnten in Kontakt treten zu können. Die erste Gruppe war die „what Pulse Gruppe“, bei der meine Freundin auch schon einen guten Rat bekommen hat, als ein Problem auftrat. Veranstaltungen muss man halt mit Vorsicht genießen und sich den Gefahren darüber bewusst sein. Hier fehlen mir die entsprechenden Hinweise.

2 Responses

  1. Aadara Tantra Massage Berlin sagt:

    wie kann ich Freunde zu einer geschlossenen Gruppe einladen oder ihnen diese Gruppe empfehlen?

    Aadara Tantra Massagen Berlin

    • Mella sagt:

      Bei einer geschlossenen Gruppe kann nur der Administrator die Einladungen verschicken. Einladungen können hier über den Reiter Einladen verschickt werden.
      Ein Mitglied selbst kann keine Einladungen verschicken, außer du lässt dich vom Gruppengründer zum Administrator ernennen (eine Gruppe kann mehrere dieser davon haben), dann hast Du auch Rechte Einladungen zu verschicken.

Leave a Reply