Blogroll – Sinn oder Unsinn

13 Jan

WebmasterfridayNun mache ich wieder beim Webmasterfriday mit und schon kommt ein Thema, mit dem ich schon seit einiger Zeit hadere.

Die Blogroll – Sinn oder Unsinn. 

Ich selbst habe ein zwispältiges Verhältnis zur Blogroll.  Hier und auch im Privatblog ist diese ehrlich gesagt ziehmlich ungepflegt und ich habe hier mal meine Lieblingsblogs reingepackt. Aber nur solche, die ich nicht nur lese, sondern auch sonst Kontakt habe und die auch thematisch halbwegs passen. Das ist nicht ideal, ich weiß

Denn wie es manche gestalten – das wiederum gefällt mir auch nicht.

Eindrücke der Blogroll bei anderen

Bei manchen habe ich den Eindruck, die Blogroll ersetzt den Feedreader. Hier wird alles reingepackt, ohne Sinn und Verstand, was man selbst gerne liest. Hm, ich glaube nicht, dass dies so sinnvoll ist, denn dann würdet ihr hier auch Handarbeitslinks sehen – und das ist wohl eher nicht so tolle für Euch Leser

Apropos Leser. Andere packen in ihrer Blogroll wirklich viel thematische Links. So ist es mir schon untergekommen (auf Blogger-basierte Handarbeitsblogs), dass der Text schon längst zu Ende war aber die Sidebar noch gefühlte 10 Meter weiterging – und zwar nur mit Handarbeits-Links. Oft genug noch nicht mal sortiert.

Deshalb verzichten wohl mittlerweile einige Blogger ganz darauf. – Was ich auch wieder irgendwie schade finde.

Macht die Blogroll überhaupt Sinn?

Ja und nein. Hier wohl eher nur bedingt, doch ich habe ein neues Projekt vor, bei dem die Blogroll absolut Sinn macht und auch ein wichtiger Bestandteil des Konzeptes ist. Bei der genauen Umsetzung tüflte ich noch aber es wird eine fachliche Blogroll werden. Sprich ich werde ähnlich Seite, thematisch passende Seiten und ergänzende Seiten ordentlich nach Themen gliedern und in der Blogroll einbauen. Da ich aber im Vorfeld weiß, dass diese Blogroll lang wird, werde ich sie auf jeden Fall auf einer eigenen Seite auslagern. Es bringt glaube ich keinem Leser etwas, wenn er an der Seite etwa 50 Links sieht. Diese werden wohl nur bedingt beachtet werden, auch wenn sie ordentlich gegliedert werden.

Allerdings suche ich noch nach einer Möglichkeit diese Blogroll Links zu bewerten. Und zwar möchte ich Interviews führen und es wäre schön, wenn bei der Blogroll nicht nur der Link zu dieser Seite steht,  sondern auch gleich der Hinweis zum Interview, welches ich geführt habe. Da muss ich noch schauen, wie ich es umsetzen werde.  Kennt Jemand von Euch ein gutes Plugin für diese Art von Blogroll, denn warum sollte ich nicht die WP-Interne Linkfunktion nutzen.

Weitere Anwendungen

Ich werde hier demnächst auch noch eine weitere (gepflegte) Blogroll einrichten und zwar eine temporäre. Mir hat die Idee beim Adventskalender ganz gut gefallen und zum EM-Abseits passt es auch sehr gut, wenn die Teilnehmer zusammengefasst an der Seite auftauchen.  So kann jeder, der sich für die Aktion interessiert hier gleich entsprechend weiterschauen.

Auch eine sinnvolle Nutzung der Blogroll und auch sehr einfach umzusetzen.

Könnte man auf eine Blogroll ganz verzichten?

Ich würde es nicht machen, denn es ist ja auch eine „Ehre“ in der Blogroll bei einem anderen Blogger aufzutauchen. Anfangs hatte ich den Fehler gemacht und manchen Linktausch zugestimmt oder andereweitigen Deals in der Hinsicht. Dies habe ich vollkommen aufgegeben, denn die Blogroll ist dafür eigentlich zu heilig und sollte dafür nicht verwendet werden. Ob diese nun SEO-technisch noch von Belang ist oder nicht – ist mir eigentlich ziehmlich egal. Es hat seine Vor- und Nachteile.  Ich denke ja sowieso, dass wir nicht für die Suchmaschinen arbeiten sollen, sondern für unsere Leser und diese sollten nur auf gute Seiten weitergeleitet werden und eines haben die Links in der Blogroll auf jeden Fall: einen Vertrauensvorschuss.  Denn diese sind überall auf dem Blog zu sehen und wurden speziell eingetragen.

Während Verlinkungen im Text doch recht schnell untergehen….

 

Tags:

11 Responses

  1. Sylvia sagt:

    Ich verstehe ja mal wieder nur die Hälfte :wink: , aber ich freue mich, dass ich in deiner Blogroll bin.

    Als Leser finde ich Blogrolls übrigens recht spannend. Ich finde, sie sagen einiges aus und habe zum Beispiel auch schon Blogs, die ich ganz interessant fand, von meiner Leseliste gekickt, weil ich nicht einverstanden mit „komischen“ Verweisen in deren Blogroll war. Als rein privater Leser muss ich mir das nicht geben, mich regelmäßig zu ärgern.

    • Mella sagt:

      Huch, war da Fachchinesisch drin????? Wollte ich doch gar nicht. Wenn Fragen da sind, einfach posten, dann habe ich wieder einen schönen Grundlagenartikel, bei dem ich das dann nochmals hoffentlich verständlich erkläre. Denn Sylvia, das geht sicher einigen so (sie trauen sich nur nicht zu fragen).

      Übrigens, echt interessant, dass Leser wirklich so sehr auf die Blogroll achten. Ich selbst tue es nur selten, da ich meistens die Artikel direkt im Feedreader lese.

      Aber echt gut zu Hören, wie die Nutzer die Blogroll aufnehmen. Sagt doch auch mal alle, würdet ihr die Blogroll in einer separaten Seite aktzeptieren, also nicht in der Seitenleiste, sondern extra unter einem Menuepunkt Blogroll

  2. Iris sagt:

    Ich finde Blogrolls gut und zappe mich gerne da durch, ist für mich wie Spaßsurfen mit Vorsortierung. Bin so schon auf viele Blogs gestoßen, die ich jetzt regelmäßig besuche und ohne die Blogrolls sicher nie entdeckt hätte, da ich reiner Freizeitleser bin.

    • Mella sagt:

      Das ist sehr interessant zu hören. Aber nochmals die Frage – darf die Blogroll auch auf einer Unterseite sein, oder übersiehst Du sie da?

      • Iris sagt:

        Ich find es gut, wenn sie gleich oben bei den Kategorien zu sehen ist, aber keine Einzellinks, sondern zum Öffnen und dann aussuchen. Da ich aber wie gesagt Blogroll-Fan bin, mache ich mich in einem Blog auch freiwillig auf die Suche danach, wenn sie nicht auf den ersten Blick zu sehen ist.

  3. Ich habe zwei Blogrollen. Eine auf einer Seite, und da sind die Blogs dabei, die ich gerne lese Diese ist nochmal unterteilt in meine persönlichen Top Ten und eben den Rest ;-)

    In der zweiten Blogroll, die bei mir in der Sidebar zu finden ist, sind die Leute drin, die bei mir mitlesen und kommentieren. Diese Blogrolle ist völlig automatisch über ein Plug In gesteuert (eigentlich habe ich ein Plug In für die Topkommentatoren zweckenfremdet). :)

    • Mella sagt:

      Interessantes System und interessante Vorgehensweise mit dem Kommentarplugin. Wäre eventuell auch eine schöne Ergänzung zu dem, was ich vorhabe. Welches Plugin hast Du denn da konfiguriert?

      LG
      Mella

      • Es ist Top-Commentators-Widget. Die „Konfiguration“ ist ebenfalls ganz einfach: im Sidebar-Widget kann man den Text „Top-Commentators“ anpassen – bei mir steht eben nicht die deutsche Übersetzung drin, sondern „Die Interaktive Blogroll“ – es ist ja im Endeffekt völlig wurscht, wie man das Kind nennt, aber durch die kleine Änderung wirkt es eben ganz anders :woot:

        Du kannst auch die Zeiten einstellen, wann die Liste zurückgesetzt wird (bei mir ist es derzeit ein Jahr), die Links optional auf „nofollow“ setzen usw. usf. Das einzige, was mir nicht so gefällt, ist der fehlende Title-Tag. Das gibt eben einen unvollständigen Quältext. Das läßt sich sicher aber auch noch einfügen, allerdings reicht dazu mein php (noch) nicht aus… Falls Du rausfindest wie das geht (oder jemand anderes), wäre ich für einen Tip dankbar :)

  4. Susanne K. sagt:

    Ich bin eher ein Blogrollignorant -muss ich gestehen, die Blogroll ist das Letzte, was ich bei einem Blog beachte *schäm*
    Ich „zappe“ eher durch die Artikel und die Kommentare dazu -obwohl ich auch mir eine Blogroll zugelegt habe aber – das muss ich gesehen reichlich ungepflegt :whistle:

  5. Markus sagt:

    Je nachdem für welchen Zweck man den Blogroll nutzt. Ja zum Linkaufbau und ja für interessante Seiten. Ich finde es schön zu sehen, dass es auch noch Menschen gibt die Wert dauf legen einen schönen mit interessanten Themen bestückten Blog zu führen. Über die Google Seite 1 wird man diesen schwer finden. Deswegen ein klares JA zum Blogroll.

Leave a Reply