Blog und Urlaub

11 Feb

Der heutige Webmasterfriday beschäftigt sich mit einem schönen Thema – Urlaub. 

Und zwar genauer gesagt der Blogger im Urlaub. Denn wir Blogger genießen ja den unglaublichen Luxus von jedem Ort der Welt aus arbeiten zu können (sofern eine Internetverbindung da ist) oder eben auch gemütlich vorarbeiten zu können. Dies gilt zwar nicht gerade für Newsblogger, doch für die meisten Blogs ist es möglich. Desweiteren kann der Blog auch mal Urlaub machen – oder nicht?

Also wie handhabe ich es bzw. vorab gleich mal die wichtigste Frage – wohin im Urlaub in diesem Jahr.

Das wird schon komplizierter, denn ich habe noch keine Ahnung. Eigentlich wollten wir nach Fehmarn zum Wulfener Hals – zusammen mit de Patentante der Kids – solange sie noch von den Kindern aus dabei sein darf/soll. Doch leider sah ihr Arbeitgeber das nicht so wichtig an und hat kurzerhand eine Urlaubssperre im August und September verhängt.

Wir haben diesen Gemeinschaftsurlaub also verschoben und wissen im Moment nicht ganz so recht wohin. Wahrscheinlich wird es auf den Bayerischen Wald oder Österreich hinauslaufen (Die Kinder wollen immer den Hund dabei haben). Wichtig ist eigentlich diesmal nur, dass die Kinder beschäftigt sind, also entsprechend was geboten wird. Erschwerend kommt hinzu, dass wir diesmal Anfang August Urlaub haben, also in der teuersten Zeit.

Wer also Empfehlungen hat – nur her damit :smile:

Wie ihr schon mitbekommen hat, geht es bei uns nicht in die Ferne und gerade in Deutschland oder Österreich sind die Internetverbindungen gut und oft nicht allzu teuer. Deshalb werde ich sicher in meine Blogs reinschauen, Kommentare freischalten und ob alles in Ordnung ist.

Ob ich aus dem Urlaub blogge? Es kommt darauf an. Wenn etwas tolles passiert ist oder mir ein Thema auf den Nägeln brennt oder … ja, dann kann das passieren. Vorausgesetzt, ich habe eine vernünftige Möglichkeit, Zeit und Lust dazu. Ansonsten habe ich ein kleines Heftchen und einen Stift dabei, damit ich meine Texte aufschreiben kann – so für schlechte Zeiten sozusagen.

Womit wir gleich bei der Idee mit dem Vorarbeiten sind. Gerade zur Urlaubszeit halte ich nicht viel davon, denn es kostet Zeit, Mühe und im Endeffekt sind doch meine Leser, also Ihr, auch im Urlaub. Ja es ist deutlich ruhiger im Sommer und auch wenn ihr selbst keinen Urlaub habt, so liegt ihr sicher im Liegestuhl oder seid draußen unterwegs, statt im Internet nach meinen geistigen Ergüssen zu suchen.

Also gerade im Sommer tut es dem Blog nichts, wenn er mal auch Urlaub macht.

Doch was ist, wenn man außerhalb der Hauptsaison Urlaub macht oder gerade weit entfernt?

Genießen genießen genießen.

Urlaub ist zur Erholung da. Hier soll man Kraft tanken, neue Eindrücke gewinnen, seinen Horizont erweitern und den Akku wieder aufladen. Wie gesagt ein Blick zu den Kommentaren schadet nicht (außer ihr habt eine Urlaubsvertretung, dann ist nicht mal das nötig). Desweiteren kann man eine Art Reisetagebuch führen. Doch dazu muss auch der Blog stimmen. Bei einem Fachblog kommen diese Infos nicht ganz so gut an, während ich hier schon etwas freier bin und Euch zumindest Land und Leute vorstellen könnte, wobei ich allerdings niemals auf die privaten Erlebnisse eingehen würde – denn dazu habe ich einen Privatblog. Wenn ich das alles wollte.  Wer dennoch Angst um seinen Blog hat, kann ja Gastbeiträge sammeln und freischalten, einige Themen vorarbeiten und zeitversetzt veröffentlichen oder mit Interviews oder Bildmaterial arbeiten. Je nach Blog. Hier würde ich wahrscheinlich die Fotoprojekte und einige Tests nutzen. Die Frequenz muss auch nicht so hoch sein wie sonst. Oder Ihr steht zum Urlaub. Dann aber kurz mitteilen, dass es etwas ruhiger wird – ohne das Warum! (Auch Einbrecher können lesen)

Zum Schluß noch, wie sieht es mit der Verlinkung bei den Reiseberichten aus – dürfte ich gleich einen Reiserechner einbauen, bzw. würde ich ihn bei den anderen Blogs wollen?

Mich interessiert die ehrliche Meinung und die wirklichen Eindrücke. Reine Werbetexe lese ich meist sowieso nicht zuende, bin da mittlerweile sehr sensibel geworden. Bei einer guten Erzählung und Beschreibung bin ich mit Begeisterung dabei und wenn gerade mein Traumurlaub beschrieben wird, dann bitte mit Link. Will ja dann auch dahin und es ist für mich so viel leichter, als wenn ich dann großartig im Netz auf die Suche gehen müsste.

Zum Schluss noch eine Bitte:

Gesucht: Urlaubsort in Bayern, Bayerischer Wald, Österreich, Norditalien etc. für Kinder und Hund geeignet. Nicht allzu teuer in der Hauptsaison (Anfang August). Wichtig ist dabei, dass für die Kinder etwas geboten ist und sie mit 9 und 11 Jahren ohne uns Eltern beschäftigt sind.

Wer weiß was? (Ohne Chiemgau, Chiemsee und München, da wohnen wir bereits :silly:   ). Zeigt doch mal gute Reiseberichte her!

Tags: ,

4 Responses

  1. Sylvia sagt:

    Vielleicht findet ihr hier etwas:

    http://www.urlaub-mit-hund.de/

    (Hab’s aber noch nicht selbst getestet, wir fahren halt sooo gerne nach Dänemark)

  2. Mißfeldt sagt:

    Hi Mella,
    warum das nicht klappt, weiß ich leider nicht. Aber ich gewöhne mich daran …
    Sorry, wenn es immer etwas dauert.
    Gruß, Martin

  3. […] Nachsitzen.org mit Blog und Urlaub […]

Leave a Reply

http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_biggrin.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_evil.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_idea.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_razz.gif 
http://www.nachsitzen.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_redface.gif